Home
Über uns
News
Wurfplanung E-Wurf
Imaya
Bayola
Zucht
C-Wurf
D-Wurf
Impressum


Besucherzahlen
Januar 2019

 Zuchtzulassungsprüfung am 26.09.2015 in Heimarshausen

 Namanga Bahati Bayola hat die ZZP des Club E.L.S.A. am 26.09.2015 unter der VDH-Zuchtrichterin Monika Pehr erfolgreich bestanden und die Zuchtzulassung bis auf Weiteres, d.h. uneingeschränkt erhalten.

 

   

Deutscher Jugendchampion VDH

Deutscher Jugendchampion Club DZRR

 

Jugendsiegerin Berlin-Brandenburg 2014

Jugendsiegerin Meisdorf 2014

Jugendsiegerin Leipzig 2014

 

Daten

Name:
 Namanga Bahati Bayola
Vater: Chadari Chaqamba Aslan
Mutter:  Ch.Masvingo Imaya Amani Ghali
geb. am:  02.03.2013
HD, ED, OCD:  A2, frei, frei
Übergangswirbel: frei
Gebiss:  Kieferstellung korrekt, vollzahnige Schere, 42 Zähne
Größe:  60 cm
Gewicht:  30 kg
Farbe: rotweizen
ZZP:  uneingeschränkt am 26.09.2015 in Heimarshausen, im Club E.L.S.A.
Degenerative Myolopathie: N/N, reinerbig für das intakte Gen
Hämophillie B: X(N)/ X(N), reinerbig für das intakte Gen
Dilutetest:  D/D, reinerbig für unverdünnte Fellfarbe


 

Unsere Zuchtphilosophie

 

Wir sind Mitglied des Club E.L.S.A und züchten nach den dort geltenden strengen Regeln dieses Clubs, das heißt: Erhaltungzucht von gesunden, wesensfesten Hunden, dessen Gesundheit und Wesensfestigkeit fachkundig festgestellt und in einer Zuchtzulassungsprüfung bewiesen wurde.

Zur Zuchtzulassungsprüfung zugelassen werden nur gesunde, HD, ED und OCD freie, wesensfeste Hunde, die in allen Exteriuermerkmalen dem derzeitigen Standard des VDH und der FCI entsprechen. Dazu gehören auch mindestens drei Ausstellungsergebnisse mit einer Mindestformwertnote von einem sg. Die anspruchsvolle Zuchtzulassungsprüfung des Club E.L.S.A. bestehen nicht alle vorgestellten Hunde.

Unsere eigene Zuchtphilosohie besteht darin: gesunde wesensfeste Familienhunde zu züchten, die in allen Alltagsituationen sicher reagieren.  Die überall dabei sind und die bei natürlich sachgerchter, richtiger Erziehung gut in unsere Gesellschaft passen. Einfach Hunde die man gern haben muß und die anderswo immer positiv auffallen.

Dazu suchen wir uns die passenden Welpeneltern genau aus, laden sie zu uns ein, lernen sie kennen und klären vorab in Gesprächen, ob die Hunderasse zu ihnen passt und sie den Anforderungen der Rasse gerecht werden können.

 

 

Warum ein E.L.S.A Rhodesian Ridgeback?

 

1. Internationl anerkannte Papiere

Welpen von E.L.S.A.Züchtern erhalten VDH/FCI Papiere. Nur diese Papiere sichern eine national und international anerkannte Qualität der Züchter und Zuchthunde. Und nur diese Papiere ermöglichen auch Ihnen eine vom VDH anerkannte Zucht, wenn Sie eine solche anstreben.

 

2. Zuchtzulassungsprüfung

Im Club E.L.S.A zugelassenen Zuchthunde haben im Alter von zwei bis drei Jahren eine Zuchtzulassungsprüfung abgelegt. Von einer unabhängigen Zuchtkommission wurden sie in Bezug auf ein sicheres und souveränes Wesen und auf ein Exterieur gemäß dem international gültigen Rassestandard überprüft.

 

3. Genetisch gesunde Zuchthunde

E.L.S.A Zuchthunde sind auf HD, ED und OCD geröntgt. Darüber hinaus führen weitere vererbbare Defekte - z.B. Dermoid Sinus und Knickrute - zum Zuchtausschluss. Jeder Welpe erhält zum Abgabezeitpunkt bereits ein Abnahmeprotokoll unseres Zuchtwartes und ist tierärztlich untersucht, geimpft und gechipt. E.L.S.A. Zuchtrüden dürfen nicht zu häufig eingesetzt werden.

 

4. Keine Massenzucht

E.L.S.A. Züchter dürfen höchstens zwei Zuchthündinnen gleich welcher Rasse besitzen und es darf nicht mehr als ein Wurf zeitgleich aufgezogen werden. Dies sichert unserer sensiblen Rasse während der wichtigen ersten Wochen die volle Auferksamkeit der Züchter. Zwischen großen Würfen muss zur Schonung der Hündin ein Zeitraum von mindestens achtzehn Monaten liegen.

 

5. Positive Prägung

E.L.S.A. Hunde leben nicht im Zwinger, sondern in der Familie. Die Welpen werden frühzeitig positiv geprägt und sozialisiert. Sie lernen Menschen, andere Tiere und Artgenossen kennen und mit unterschiedlichen Umweltreizen umzugehen. Später bietet E.L.S.A. regelmäßig Junghundetage sowie sportliche und jagdliche Lehrgänge an.

 

6. Beratung

E.L.S.A. Züchter und Deckrüdenbesitzer sind immer für Sie da und stehen Ihnen auch nach Welpenabgabe jederzeit mit Rat und Tat zur Seite. Bei der Entscheidung für einen Rhodesian Ridgeback, bei der Wahl Ihres Welpen und bei Fragen der Haltung, Ernährung, Erziehung und Ausbildung: fordern Sie uns!

 

7. Vielfältige Rhodesian Ridgebacks

E.L.S.A. Züchter legen den Schwerpunkt auf ganz besondere Eigenschaften. Egal ob sie einen Familienhund, einen Jagdhund, Reitbegleithund oder einen Sporthund wünschen - Sie finden ihn bei E.L.S.A.! Informationen dazu erhalten Sie direkt bei unseren Züchtern oder bei unserer Welpenvermittlung.

 

8. Schöne Rhodesian Ridgebacks

Zugegeben: Schönheit ist relativ, und jeder Rhodesian Ridgeback ist für sich betrachtet schön! Da E.L.S.A. Wert auf die Einhaltung des Rassestandards legt, entsprechen E.L.S.A. Hunde dem ursprünglichen Bild des Rhodesian Ridgebacks - im Erscheinungsbild genauso wie im Wesen.

 

9.Ideale Adoptiveltern

Unser Anliegen ist eine harmonische und respektvolle Beziehung zwischen Mensch und Hund, sowie Hund und Umwelt. Stellen Sie sich unseren Fragen  zum Wohle Ihres späteren Familienmitglieds. E.L.S.A. Züchter träumen von idealen Adoptiveltern für ihre Welpen: Sie sollen Zeit, Geduld und viel Einfühlungsvermögen haben, gerne laufen und die Muße pflegen Wochenenden in Feld und Wald und lange Schmuseabende am Kamin zu verbringen. Wenn Sie auch noch viel Platz und einen sonnigen Garten haben, ist der Rhodesian Ridgeback dankbar dafür -  unabdingbar ist es nicht. Was aber sein muß, ist ein großes Herz für einen großartigen Hund aus Afrika: den Rhodesian Ridgeback.

 

  


 Nach Oben